Leitungsberechnung Online



Leitungsberechnung

Dieses Programm berechnet die jede Leitung in privaten Haushalten.
Du gibst einfach die Spannung, Verlegeart, Laenge und die Anzahl der parellen Leitungen an und alles weitere zeigt dir das Programm.
Wenn dir das einfache Ergebnis nicht ausreicht, dann lass dir die gesamte Berechnung mit Formeln und Ergebnissen anzeigen.
Wenn du den Kurzschlussstrom nicht kennst, dann lass das Feld einfach leer.

Diese ist Version 1.0.0

Engine Version .

Auswahl der Spannung

Spannung in V
Daten der verwendeten Sicherung
Art der Sicherung
Sicherungstyp
Nennstrom der Sicherung
Kurzschlussstrom in A
Daten der verlegten Leitung
Spannungsfall auf der Leitung in %
Laenge der Leitung in m
Verlegeart auswaehlen
Wie viele Leitungen liegen parallel?
Solltest du Fehler im Programm finden, dann benutz bitte das Kontaktformular und teile es mir mit. Oder hast du Verbesserungsvorschlaege oder willst weitere Funktionen haben? Dann teile mir auch dies ueber das Kontaktformular mit.



14 Kommentare zu “Leitungsberechnung Online
  1. kiefer Wolfgang sagt:

    finde die gesamte Seite für EFK sehr sinnvoll. Fehler können nur durch Wissen vermieden werden.

    Viele Liebe Grüße
    Wolgang Kiefer
    Meister der Elektrotechnik
    Betriebswirt GA

  2. Richard sagt:

    Kein Kommentar, dafür eine Frage. Mir ist als mehr oder weniger Laie alles klar, insoweit ein ganz tolles Programm. Lediglich beim Eingabefeld Kurzschlussstrom weiß ich nicht was ich eingeben soll. Mich interessieren lediglich Kabel wie sie in einem Neubau eines EFH vorkommen. Was muss ich also bei Kurzschlussstrom eingeben. Für eine Kleine Hilfe wäre ich sehr dankbar, denn das Programm könnte mir sehr helfen.

    Danke Richard

    • trekmann sagt:

      Wenn Sie den Kurzschlussstrom nicht kennen als Laie lassen Sie Ihn einfach frei. Das Programm erkennt dies und Berechnet die Leitung automatisch ohne diesen Punkt. In dem ausführlichen Ergebnis können Sie dies nachlesen, dass ohne die Betrachtung des Kurzschlussstromes berechnet wurde.

      Meist ist jener Strom nur durch eine Messung von einem Elektriker klar zu ermitteln. Daher auch die Möglichkeit diesen Punkt offen zu lassen.

  3. Massimo sagt:

    Hallo,

    ich hatte hier eine Diskussion angefangen…
    https://www.elektrikforen.de/grundlagen-der-elektroinstallation/19503-leitungsberechnung-unterschied-drehstrom-wechselstrom-2.html

    …nachdem ich mich gewundert habe, dass beim Drehstromfall ein geringerer Querschnitt errechnet wird, als beim Wechselstromfall. Das stimmt zwar für gleichmäßige Drehstrom-Belastung. Sobald der Drehstromkreis aber nicht gleichmäßig belastet wird, was bei vielen Heizgeräten oder auch Herden der Fall sein kann, oder gar in Wechselstromkreise aufgeteilt wird, stimmt die Berechnung nicht mehr. Ich überlege daher, auch für 5-adrige Drehstromleitungen lieber die Berechnung mit Wechselstrom durchzuführen.

    • trekmann sagt:

      Wenn du nur eine Phase belastest hast du auch nur Wechselstrom ;). Ansonsten hast du hier den Faktor Wurzel 3 der die mit reinspielt anstelle der Hin & Rückleitung bei Wechselstrom, daher kommt der kleinere Querschnitt.

      • Christian Becker sagt:

        Hallo,

        naja das ist ja nur Teil richtig, mit der Aussage: „Wenn du nur eine Phase belastest hast du auch nur Wechselstrom „. Was Massimo anspricht ist die Aufteilung der drei Phasen auf z.B drei Wechselstromverbraucher. Da gibt es sehr interessante Punkte, insbesondere bei der Phasenverschiebung durch elektronische Geräte kann dies den Neutralleiter völlig überlasten… *keine Quelle, also Gerücht an* Das hat angeblich mal eine ganze TV Wand bei Saturn/MediaMarkt/ElektroPartner zerstört, als die Flachbildschirme in Mode kamen. *Gerücht aus*
        Das Progamm hier, sowie die Doku sind auch aufjedenfall für die ersten Schritte absolut hilfreich, danke für das Ganze! Aber am Ende ist klar, es sollte ein Fachmann überprüfen…

  4. Peter Meier sagt:

    Wie wäre es, die Spannung mit 230 vorzubelegen, und den Spannungsabfall „maximaler Spanungsabfall“ zu nennen und mit 2,5% (3%-0.5%) vorzubelegen. Auch wenn man 400V abgreift, ist der prozentuale Spannungsabfall identisch.
    Zwar berechnet die ausführliche Berechnung einen Querschnitt durch Blick in eine Tabelle, die aber für optimistische 30 GradC (statt der sichereren 40 GradC) und ohne Angabe einer Maximallänge definert ist.
    Auch ohne Angabe eines frei wählbaren Kurzschlussstroms ist aus dem gewählten Sicherungstyp klar eine Maximallänge der Leitung, und damit ein grösserer Querschnitt bei längeren Leitungen, zu ermitteln in dem der Auslösestrom der Sicherung beachtet wird.

    • trekmann sagt:

      Vielen Dank für die Hinweise. Eine umfangreiche Revision des Tools ist in Arbeit. Ich werde die Tips berücksichtigen. Ich plane (analog zum Spannungsfall App) Hilfsbuttons für die jeweiligen Felder. Damit kann man viel einfacher Standardwerte auswählen. Das anzeigen der maximal möglichen Länge zusätzlich zum Querschnitt ist ein super Hinweis. Ich werde dies auf jeden Fall in der nächsten Version berücksichtigen. Vielen vielen Dank für die nützlichen Hinweise :).

  5. Karl sagt:

    Wie berechnet man den Spannungsfall?

  6. Friedrich Haye sagt:

    Hallo, da will das Programm mir einreden, daß für ein 70 mtr. langes Kabel bei 230 V und einem B Atomaten von 10A ich ein 16mm² Kabel verlegen soll. Ich frage mich wo liegt der Fehler. Vo der Impedanzrechnung abgesehen- da muß der EVU Trafo mit einbezogen werden, weiches schon Praxisfremd ist. Man sollte auf den altbewährten k-Faktor zurück kommen. Und den Spannungsabfall nach TAB 0,5% vom Hausanschlußkasten zum Meßplatz, 1,5% bei Lichtanlagen und3% bei Motorausrüstung. Steckdosen dürfen nur mit 10A Schraubsicherung gesichert werden oder mit 16A B-Automaten (Leistungsschutzschalter). Auf der Stecdose ist für 250V 16A Belastung anggeben. Angepasst auf 230V ergeben sich dann diese Belastungswerte. Die im Pamflet angegebene Belastung der Waschmaschine mit 19A mag so sein. Doch auch hier ist ein 16A Automat ausreichend, unter Befrücksichtigung der dt/dI Kennlinie. Kurzeitige Überlast bei 19A über 2Stunden. Hier sollte man die technische Statistik mit berücksichtigen- es wird immer komplizierter, daher sollte man alles vereinfachen, daß der kleine Elektriker vorort es auf der Baustelle nachrechnenkann. Die Frage nach der Abschaltstromberechnung ist nicht so Kompliziert und daher liegt es wohl in dem Aufbau der Rechnung, insbesondere der Stromdichte und der Temperatur der Fehler. Nach Spannungsabfall ua in % ist gleich Ua x 100 / Un also U Abschalt mal 100 geteilt durch Nennspannung. Bei 1,5% ua und 230Un ergibt sich 3,45V, es verbleiben also Ua 226,55V am Endpunkt der Leitung. Bei einem 10A B-Stromkreis ist der hier zu bewältigende Abschaltstrom 55A. A = Ik x l x 2 / kapa x Ua also 0,61mm² und nicht 16mm². Verlegt würde ein 3×1,5mm²

    • trekmann sagt:

      Das Problem in dem Beispiel ist der Spannungsfall. Wenn hier mit 1,5% gerechnet wird, dann ist 16mm² völlig korrekt. Das Problem ist hier der Spannungsfall. Bei einer Leitungslänge von 75m und 1,5mm² hätten wie einen Spannungsfall von 6,72% was alle Grenzwerte aufs äußerste überschreitet. Somit ist ein sicherer Betrieb nicht sichergestellt und die Verlegung des Querschnittes erfolgt auf eigenen Gefahr!

3 Pings/Trackbacks für "Leitungsberechnung Online"
  1. […] Leitungsberechnung HomeNewsProdukteProgrammeSpannungsfallLeitungsberechnungKontaktLinksImpressum Home › News › Programm Leitungsberechnung Version […]

  2. […] Leitungen sind lebensgefährlich und unbedingt vom Fachmann auszuführen. Link zum Dokument Leitungsberechnung online Spannungsfallberechnung […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.